Hatten Sie einen Verkehrsunfall?


Home
Nach oben
Unfallformular
Schw.-pfl.-entb.
Sind Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt worden, so hat die gegnerische Haftpflichtversicherung nicht nur Ihren Schaden, sondern auch Ihre Anwaltskosten zu ersetzen.

Dem Geschädigten steht das Recht, sich über seine Ansprüche frühzeitig anwaltlich beraten zu lassen und die gesamte Regulierung einem Rechtsanwalt zu übergeben. Die Rechtsanwaltskosten des Geschädigten gehören zum sog. Haftpflichtschaden.

 

Bitte geben Sie die folgenden Informationen ein:

Vorname
Nachname
Titel
Adresse
Ort
Postleitzahl
Telefon
Fax
E-Mail (ohne diese Angabe können wir keinen Kontakt mit Ihnen aufnehmen)

Geben Sie das Datum des Unfalls ein:

-- TT.MM.JJ

Geben Sie möglichst genau die Uhrzeit des Unfalls ein:

-- hh:mm

Unfallort

Bitte geben Sie die folgenden Informationen zu Ihrem Fahrzeug an, soweit Ihnen bekannt:

Hersteller
Modell
Typ
Baujahr
amtl. Kennzeichen
Km-Stand

Fahrer des Fahrzeugs

Name, Vorname und Anschrift des Fahrers

 

 

          Es handelt sich um ein Leasingfahrzeug. Leasinggeber: 
 

Angaben zu Ihren Versicherungen:

             Meine Haftpflichtversicherung (Name und Anschrift, wenn bekannt):

           

Ich bin vollkaskoversichert? Selbstbehalt: 
Ich bin teilkaskoversichert? Selbstbehalt:  
Ich habe eine Insassenunfallversicherung?
Ich bin rechtschutzversichert Selbstbehalt: 

bei (Angaben der Versicherung)

Vers.-Nr. (soweit bekannt):

Bitte geben Sie die genauen Daten für das gegnerische Fahrzeug ein, soweit Ihnen bekannt

Hersteller
Modell
Typ
Baujahr  
amtl. Kennzeichen
Km-Stand

Fahrer des Fahrzeugs

Name, Vorname und Anschrift des Fahrers , soweit bekannt

 
Name und Anschrift der gegnerischen Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherungs-

nummer des Gegners

Wurde der Unfall polizeilich aufgenommen?

Ja Nein  unbekannt

Wenn ja, von

Kennen Sie die Tagebuchnummer:

Sind Sie zum Vorsteuerabzug berechtigt? (Stellen Sie Rechnungen mit Mehrwertsteuer?)

Ja Nein

 

Glauben Sie, dass Sie eine (Mit-)Schuld am Unfall tragen?

Ja Nein weiß nicht

 

Wurde ein Unfallbeteiligter von der Polizei gebührenpflichtig verwarnt?

Ja Nein  wenn ja, gegen

 

 

Wo befindet sich das Fahrzeug?

 

Ist Ihr Fahrzeug fahrbereit?

Ja Nein

 

Wurde das verunfallte Fahrzeug schon von einem Sachverständigen begutachtet? Sachverständigenkosten muss die gegn. Versicherung in der Regel (bei einem von Ihnen nicht verschuldeten Unfall) ab einer Schadenshöhe von 750,- € erstatten.

Ja Nein  wenn ja, bei SV-Büro

 

Zeugen (bitte mit Namen, Vornamen und Anschrift)

 

Wurden Sie oder eine anderer Insasse verletzt?

 

Ja Nein  wenn ja, folgende Person(en) wurde(n) verletzt

                           

 

Kurze Schilderung des Unfalls

 

 

Zum Herunterladen als pdf-Formular (zum Versenden per Post), klicken Sie bitte hier: Unfallformular

 

Beachten Sie bitte:

1. Eine Kommunikation im Internet ist wie das Versenden einer Postkarte. Es besteht die Gefahr, dass unberechtigte Dritte den Text mitlesen und die Vertraulichkeit Ihrer Mitteilung gefährdet ist. Wenn Sie uns also vertrauliche Mitteilungen zukommen lassen möchten, müssten Sie sich für einen anderen Mitteilungsweg entscheiden. Laden Sie sich das Formular dann als PDF Datei hier herunter, füllen Sie es per Hand aus und senden Sie es uns per Post oder ggfs. per Fax.

2. Außerdem muss bei einer elektronischen Übermittlung von Daten und Texten immer mit einer Störung gerechnet werden. Es empfiehlt sich daher, sich nicht auf die Übermittlung der Mitteilung auf elektronischem Weg zu verlassen und ggfs. nachzufragen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie eine Tätigkeit unserseits wünschen oder Fristen einzuhalten sind.

3. Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten soweit dies zur Bearbeitung Ihrer Anfrage nötig ist. Wir sichern zu, dass wir Ihre Daten weder an Dritte weitergeben noch diesen - in welcher Form auch immer- zugänglich machen.

4. Mit dem Absenden einer e-mail  / Brief / FAx an uns bzw. Ihren Angaben im obigen Formular kommt jedoch noch kein Mandatsverhältnis mit uns zu Stande. Dieses besteht erst, wenn wir dieses schriftlich, per e-mail, Fax - Schreiben oder brieflich bestätigen. Ggfs. Fordern wir Sie auf, uns eine unterschriebene Vollmacht zuzusenden. Diese können Sie im Downloadbereich herunterladen, ausdrucken und uns zufaxen/ -schicken.


Copyright Rechtsanwälte Kleiner und Kieckhäfer, Stutensee. Alle Rechte vorbehalten.
Geändert am: 02.01.06